Archive: <span>Glossary</span>

Archive: Glossary

Antioxidantien

schuetzen vor oxidativem Stress, indem sie freien Radikalen (denen ein Elektron fehlt) ein Elektron zur Verfuegung stellen. Sie tragen so zum Schutz der Zellen bei. Antioxidantien sind u.a. Vitamine (z.B. Vitamin B2, C und E), Mineralstoffe (z.B. Selen, Zink, Kupfer und Mangan) oder Sekundaere Pflanzenstoffe (z.B. Flavonoide, Carotinoide).

Erucasäure

ist eine einfach ungesaettigte Fettsaeure, die natuerlicherweise in Kreuzbluetlern und alten Rapssorten vorkommt. Sie wird in Herzzellen gespeichert und nicht abgebaut und kann daher bei hoher Aufnahme zu Herzinfarkten fuehren. Unser heutiges Rapsoel wurde daher genetisch veraendert, um den Gehalt an Erucasaeure zu verringern.

Glucosinolate

sind sekundaere Pflanzenstoffe. Sie werden von Pflanzen als Verteidigungsmechanismus gebildet. Glucosinolate kommen vor allem in Kohl, Meeerrettich und Senf vor. Sie haben eine starke antibakterielle und antivirale Wirkung. Sie bestehen aus Glucosemolekuelen in Verbindung mit Schwefel.

Linolsäure

zweifach ungesaettigte Fettsaeure mit 18 Kohlenstoffatomen (18:2). Sie gehoert aufgrund der Lage der Doppelbindungen zu den Omega-6-Fettsaeuren. Sie kommt vor allen in Pflanzenoelen wie Traubenkern-, Distel-, Hanf- oder Sojaoel vor, weniger in Lein-, Raps- oder Olivenoel.

MUFA

mono unsaturated fatty acid (einfach ungesaettigte Fettsaeure) haben nur eine Doppelbindung in ihrer Kohlenwasserstoffkette, aus der die Fettsaeure besteht.

PUFA

poly unsaturated fatty acid (mehrfach ungesaettigte Fettsaeure) haben mehrere Doppelbindungen in ihrer Kohlenwasserstoffkette, aus der die Fettsaeure besteht.